Abenteuer, Leitung, Gruppe

Grundausbildung für Studierende

Am 29.01.2018 um 18:00 Uhr findet eine Informationsveranstaltung zur Zusatzqualifikation im bsj Büro statt (Sitzungszimmer des bsj, 1. Stock, Biegenstr. 40, 35037 Marburg). Bei dieser Gelegenheit werden wir Sie unverbindlich und ausführlich über Inhalte und organisatorische Aspekte informieren. Für die Anmeldung schreiben Sie bitte eine E-Mail: kontakt(at)bsj-marburg(dot)de

1. Modul

Adventure Based Counseling (ABC), Lernen im Abenteuer- Lernen aus Erfahrung

05.03.18 – 09.03.2018
Weidenhausen (Bildungs- und Freizeitstätte)

Kosten: 175,00 € (inkl. Material, Verpflegung, Unterkunft in Mehrbettzimmern)
Veranstaltungsnummer: 1801
Leitung: Susanne Kaiser, Michael Hüls

Im Mittelpunkt dieser Fortbildungsveranstaltung steht die Einführung in ein Beratungskonzept, das sich seit vielen Jahren in der pädagogischen Praxis mit Gruppen bewährt hat. Es geht um den Ansatz des Adventure Based Counseling, der aus einem Arrangement von verschiedenen Aktivitäten (vertrauensbildende Übungen und Spiele, Problemlösungsaktivitäten, niedrige und hohe Abenteuerstationen) besteht. Ziel ist es, die Entwicklung von Gruppenprozessen zu fördern. Die unmittelbare Reflexion und Verarbeitung der unterschiedlichen Aktivitäten ermöglicht zudem eine realistische Einschätzung der eigenen Rolle und Verhaltensweisen. Damit werden Chancen zur persönlichen Entwicklung und Veränderung eröffnet.

Diese Wirkungen werden in der Veranstaltung am Beispiel des eigenen Gruppenprozesses vermittelt. Daher wird die Bereitschaft zur Selbsterfahrung vorausgesetzt. Darüber hinaus haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die einzelnen Aktivitäten in Bezug auf die Übertragbarkeit in die eigene Arbeit zu reflektieren. Historische Entwicklungen und theoretische Hintergründe des erfahrungsbezogenen Lernkonzepts sind ebenfalls Gegenstand dieser Veranstaltung.

2. Modul

Gruppen leiten in abenteuerlichen Settings

16.04.18 – 20.04.2018
Beginn am ersten Tag 10:00 Uhr, Ende am letzten Tag 15:00 Uhr
Weidenhausen (Bildungs- und Freizeitstätte)

Kosten: 175,00 € (inkl. Material, Verpflegung, Unterkunft in Mehrbettzimmern)
Veranstaltungsnummer: 1840
Leitung: Susanne Kaiser, Dominic Lefebvre

Im Zentrum dieser Veranstaltung stehen abenteuerliche und naturnahe Aktivitäten, die einfach und ohne großen Materialaufwand umsetzbar sind. Dazu gehören Aufgaben, bei denen die Gruppe unterwegs ist, wie z.B. Geländespiele, GPS- und Kompasstouren. Darüber hinaus werden unterschiedliche Kletter- und Seilarrangements, insbesondere an Bäumen, eingerichtet, um deren Lernchancen erfahrbar zu machen. Kleine Bauprojekte, wie z.B. Bogen- und Strickleiterbau ergänzen die Palette des Lernens im Abenteuer ebenso wie Anregungen zum Feuermachen und zur Lagerfeuerküche.

Alle Aktivitäten werden vor dem Hintergrund ihrer Lernchancen und der Anwendung mit unterschiedlichen Zielgruppen reflektiert. Methoden der gruppendynamischen Steuerung werden erprobt und besprochen.

3. Modul

Unterwegs auf dem Wasser

26.05.2018
Beginn 10:00 Uhr, Ende 15:00 Uhr
Wolfshausen (Bildungs-, Freizeit- und Tagungsstätte) und Lahn

Kosten: 105,00 € (inkl. Material, Verpflegung, Unterkunft in Mehrbettzimmern)
Veranstaltungsnummer: 1841
Leitung: Susanne Kaiser, Dominic Lefebvre

Die Fortbildung soll Sie mit den Möglichkeiten vertraut machen, die die unterschiedlichen Erscheinungsformen des Erfahrungsraums Wasser im pädagogischen Kontext bieten. Mit Spielen, Balanceakten, Flussüberquerungen nähern wir uns dem Wasser an, ehe es im Kajak/ Kanadier auf dem fließenden Wasser der Lahn stärker um das Thema „Unterwegs sein“ gehen wird. Dazu wird es eine Exkursion mit Zeltübernachtung geben. Der Bau eines Floßes rundet die Veranstaltung ab und soll den Unterschied zwischen dem Treiben als Gruppe auf einem Schwimmkörper und der Fahrt alleine oder in Kleingruppen in Kanadiern verdeutlichen.

Neben der Vermittlung von technischen Fertigkeiten und Fähigkeiten wird in der Fortbildung vor allem Wert auf unterschiedliche Praxisbestandteile und Einsatzmöglichkeiten gelegt, die Sie anschließend in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auf Zahmgewässern nutzen können.

4. Modul

Hospitationen in unseren Bildungsstätten

Die Termine der Hospitationen werden individuell abgestimmt und sollen 10 Tage (i.d.R. 9:30 – 18:00 Uhr) umfassen. Begleitend zu den Arbeitseinsätzen und zum Abschluss erfolgen persönliche Feedback- und Auswertungsgespräche durch die Fortbildungsleitung.

Der Ausbildung in der Fortbildungsgruppe folgt eine Hospitationsphase in den Bildungsstätten des bsj Marburg. Hier haben Sie die Möglichkeit, erfahrene MitarbeiterInnen zunächst bei der Arbeit zu begleiten und die Arbeitspraxis aus der BeobachterInnen-Rolle zu erfahren. Im Laufe der Hospitationen werden Sie zunehmend aktiver in die Arbeit einsteigen, d.h. eigenständig Aktivitäten anleiten und reflektieren.

Ziele der Hospitation sind das Kennenlernen unterschiedlicher Anleitungsstile, Erwerb von Flexibilität im Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen, die Anwendung und Modifikation der Aktivitäten sowie eine Erweiterung des Reflektionsmethodenpools.